Fotografie
und Bildbearbeitung

Diese Seite wird noch erstellt.

Am Vormittag des 12. Juni 2021 war die Lutterburg am Ortsausgang von Bodenwerder (B 83, südliche Richtung) unser Ziel.

On the  12 June 2021, we went out to grab some pictures of the Lutterburg situated at the B 83, southbound. 

Es kursieren viele Geschichten und Fotos von diesem Ort, der früher offensichtlich mal ein richtig toller Wohnort war, weit außerhalb des Dorfes Bodenwerder. Die Berichte suggerieren einen gruseligen, gespenstigen und morbiden Ort, der nicht nur gute Zeiten erlebt hat. Das macht ihn ja auch überregional so anziehend.

Many stories and photos are spread about this "Lost Place", which once  surely was a really great place to live - far outside the village of Bodenwerder. Reports say you'd see  a creepy, spooky and morbid place that has not only seen good times. That's what it makes it so attractive to a great many of people.  

Versorgt mit vielen Informationen und Berichten über die Lutterburg und entsprechend vorbereitet,  betraten wir dann mit Hund und Kameras bewaffnet das verlassene Gelände durch das weit geöffnete Eingangstor. Vom Pförtnerhaus ist nichts mehr übrig, das wurde dem Erdboden gleichgemacht (aber nicht aufgeräumt).

Prepared with lots of information and reports about this place, we entered the abandoned grounds through the wide-open entrance gate, with dog and cameras. Unfortunately, there's nothing left of the gatehouse, which was razed to the ground - but never cleaned up. 

Auch die Lutterburg als Ruine ist in die Jahre gekommen – aber dennoch ist es immer noch ein beklemmender Ort. Nun erkundeten wir diesen Lost-Place bei strahlendem Sonnenschein und es macht gewiß einen Unterschied, wenn man sich hier in der dunkleren Jahreszeit bei Regen und Nebel aufhält. Obschon wir genau hinhörten, ist uns weder Hundegebell noch Kindergeplapper zu Ohren gekommen und wir haben auch keine Gießkanne gesehen, wie es in den Spukgeschichten heißt. 


The Lutterburg as a ruin is also getting on in years - but is still an oppressive place. Now that we explored this Lost Place in bright sunshine, it certainly makes a difference to be here in the darker season with rain and fog. Although we listened carefully, there were no dogs barking or children chattering and we didn't see any watering cans as haunted stories tell.